Wir feiern wieder Gottesdienst

Folgen der Corona-Verordnung für unsere Kirchengemeinde

Wir feiern wieder regelmäßig Gottesdienst.
Die Hygiene- und Abstandsregeln werden eingehalten.
Wir bitten alle Gottesdienstteilnehmenden um das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes.
Bis auf weiteres wird kein Abendmahl gefeiert.


Taufen und Trauungen:
Taufen und Trauungen werden auf die zweite Jahreshälfte verschoben.  

Beerdigungen und Trauerfeiern:
Bei Trauerfeiern erweitern sich die Rahmenbedingungen wieder:
Die Trauerfeiern finden in der Friedhofskapelle statt. Die Hygiene- und Abstandsregeln werden eingehalten.
Der Kreis der teilnehmenden Menschen ist auf den engeren Familienkreis und engste Freunde zu beschränken – Richtwert 30 Personen.
Alle tragen bitte einen Mund-Nase-Schutz.
Wer von der Familie nicht in diesen begrenzten Kreis eingeladen ist, kommt bitte nicht auf das Friedhofsgelände oder die angrenzenden Straßen (wir bekommen sonst Probleme wegen des Versammlungsverbots).
Trauergespräche mit den Hinterbliebenen werden im kleinen Kreis geführt. Bei Familien, die unter Quarantäne stehen, ist kein persönliches Trauergespräch möglich, sondern das Gespräch wird telefonisch geführt.


Konfirmation
Die Konfirmationen sind erst einmal auf den 21. und 28. Juni verschoben. Falls sich die Termine nicht halten lassen, suchen wir nach flexiblen Lösungen nach den Sommerferien.

Seelsorge, Hausbesuche, Büro

Für Seelsorge und Begleitung steht P. Wilkening in diesen Krisenzeiten selbstverständlich zur Verfügung. Das meiste ist auf telefonischem oder elektronischem Weg möglich: Tel. 7627,  E-Mail c.wilkening@lksl.de.
Im Kirchenbüro ist Tanja Steinberg zu den üblichen Bürozeiten erreichbar – wenn möglich auf telefonischem oder elektronischem Weg: Tel. 7627,
E-Mail altenhagen-hagenburg@lksl.de.


Die Schaumburg-Lippische Kirchenführung weist uns darauf hin, dass weiterhin alle anderen Gemeindeveranstaltungen aufgrund der Kontaktbeschränkungen nicht durchgeführt werden dürfen.

Wer benötigt (Einkaufs-) Unterstützung?

Wer möchte Unterstützung anbieten?

Unter der Telefonnummer 7627 können Sie sich im Ev.-Luth. Pfarramt melden, wenn Sie Unterstützung für den Einkauf benötigen. Auch andere Unterstützung kann angefragt werden.

Ebenso können Sich sich melden, wenn Sie ehrenamtliche Unterstützung für Menschen anbieten möchten, die ihr Haus oder ihre Wohnung nicht verlassen können.